Nachrichten 2013

Das neue Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation
Der Zeit geht die Reform der Zivilgesetzgebung, die eine Menge von Novellen ins Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation (im weiteren: «ZGB») bringen kann. Die wesentlichsten Änderungen beziehen sich den gesellschaftsrechtlichen Teil des Gesetzbuches.
Es wird angenommen, dass solche Rechtsformen wie die geschlossenen und offenen Aktiengesellschaften, der Gesellschaft mit der zusätzlichen Verantwortung nicht mehr existieren werden. Die Gesellschaften mit der zusätzlichen Verantwortung und die geschlossenen Aktiengesellschaften sollen in die Gesellschaften mit beschränkter Haftung oder die Produktionsgenossenschaften, und die offenen Aktiengesellschaften in die öffentlichen Aktiengesellschaften umgewandelt werden, sehe weiter

Das neue ZGB in 2013

Es sind die neuen Formen für die Registrierung von Gesellschahften, sowie für die Änderungen ins Staatsregister genommen:
Der Erlass des Finanzdiensten Russlands von 25.01.2012 N ММВ-7-6/25 „Über die Annahme der Formen und der Forderungen zur Erledigung der Dokumente, die ins registrierende Behörde bei der staatlichen Registrierung von juristischen Personen und individuellen Unternehmer vorgestellt werden“
Die neuen Formen der Dokumente sind, die in die Steuerbehörden zwecks der Eintragung der Nachrichten ins Staatsregister vorgestellt werden, entwickelt
Der Erlass sieht u.a. die Formen vor:
Erklärungen auf die Registrierung von juristischen Personen (individuellen Unternehmern);
Erklärungen auf das Änderung von Daten, die in das entsprechenden einheitlichen staatlichen Register enthalten sind;
Der Mitteilungen über den Anfang vom Verfahren der Reorganisation (über die Liquidation) der Gesellschaften.a.
Auch enthält das Dokument die Forderungen zur Erledigung der vorgestellten Dokumente.
Der vorliegende Erlass wird ab der Anerkennung verlierend die Kraft der Verordnung der russischen Regierung von 19.06.2002 N 439 in Kraft treten, die die Formen der Dokumente, die bei der Registrierung von juristischen Personen und individuellen Unternehmern verwendet werden, angenommen.

Jetzt benötigen ausländiche Mitarbeiter, die eine zeitweilige Aufenthaltserlaubnis haben, keine Arbeitserlaubnis zu erhalten.